Pandemie zum Trotz
Kronachs kleine Wirtshäuser erfinden sich neu
Evi Quast-Irl führt ihren kleinen Familienbetrieb als Hobby-Gastwirtin auch in der Pandemie weiter.
Evi Quast-Irl führt ihren kleinen Familienbetrieb als Hobby-Gastwirtin auch in der Pandemie weiter.
Foto: Maria Löffler
Kronach – Kleine Gaststätten tun sich in der Pandemie schwer. Drei Beispiele aus dem Kreis Kronach, wie Wirte ihre Gasthäuser trotzdem am Laufen halten.

Es gibt Orte, an denen man Stille hört und Weite atmet, wo das Wild fast bis vor die Haustüre kommt und die Vögel neben dem Fenster singen. Dort, wo es herzlich und zünftig zugeht, wo man als Gast willkommen ist. Es sind kleine Gasthöfe, teils mitten in der Natur, die die Corona-Krise und der damit verbundene Lockdown hart getroffen hätte, wäre da nicht ganz viel Einfallsreichtum ins Spiel gekommen und der starke Wille zum Durchhalten der Gastronominnen und Gastronomen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren