Grüne Energie
Wenn am Rennsteig Windräder sprießen
Wer seinen Blick über die Hügel bei Ottendorf schweifen lässt, wird schon bald die Windräder sehen können.
Foto: Visualisierung: CPC Germania
Ludwigsstadt – Wird der Rennsteig zum Vorreiter für „grüne Energie“? Den Bürgern soll die entscheidende Rolle bei der Beantwortung dieser Frage zukommen.

Am Rennsteig soll ein Wind- und Wasserstoffpark entstehen. Geplant sind 15 jeweils 250 Meter hohe Windenergieanlagen. Rund 200 Bürger wollten wissen, was hinter dem Projekt steckt. In der Söllner-Halle sollten sie Antworten bekommen. Der Projektleiter der Betreiberfirma CPC Germania, Eberhard Wulkow, stellte sich den Fragen. Zwei Drittel der 1550 Hektar großen Planungsfläche befänden sich im Eigentum der Bayerischen Staatsforsten. Entsprechende Pachtverträge seien bereits unterzeichnet, sagte Wulkow. Der Rest sei privater Grund.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.