E-Mobilität
Warum Ladesäulen in Kronach kaum genutzt werden
Chris Tahiri zeigt im Autohaus Eberhardt die Wallboxen, mit denen Kunden und Nichtkunden ihre E-Autos laden können.
Chris Tahiri zeigt im Autohaus Eberhardt die Wallboxen, mit denen Kunden und Nichtkunden ihre E-Autos laden können.
Foto: Sandra Hackenberg
Kronach – Das Interesse an E-Autos ist da im Kreis Kronach, trotzdem werden die örtlichen Ladesäulen noch nicht so genutzt wie erhofft. Was sind die Gründe?

Deutschland drückt aufs elektrische Gaspedal. Gerade ist die Bundesrepublik bei den Neuzulassungen an den Vereinigten Staaten vorbei gezogen. 395 000 neu angemeldete Elektrofahrzeuge im Jahr 2020 toppen den Vorjahreswert um satte 264 Prozent. Mit Kaufprämien im fünfstelligen Bereich und gesenkter Mehrwertsteuer erzielt die Regierung die gewünschte Wirkung. Das Interesse an Fahrzeugen mit elektrischem Antrieb spiegelt sich auch im Kreis Kronach wieder: Waren Ende Oktober vergangenen Jahres noch 148 E-Autos (nur Pkw, keine Hybride) angemeldet, sind es derzeit schon 209 - eine Steigerung von 41 Prozent in ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren