Wohnen
Bebauung wird heiß diskutiert
26 Hektar groß ist die Fläche in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof, auf der neuer Wohnraum entstehen soll.
Foto: Rolf Schierer/FT-Archiv
F-Signet von Rainer Glissnik Fränkischer Tag
Küps – An den Plänen der Marktgemeinde für den Küpser Bahnhofsbereich scheiden sich die Geister. Nachbarn befürchten eine Beeinträchtigung der Lebens- und Wohnqualität.

An einer geplanten Bebauung im knapp 26 Hektar großen Küpser Bahnhofsbereich scheiden sich die Geister. Auf der einen Seite soll in größeren Bauprojekten neuer Wohnraum geschaffen werden. Auf der anderen Seite lehnen viele Nachbarn das Bauvorhaben ab und möchten eine Bebauung mit Einfamilienhäusern. Der Küpser Marktgemeinderat beschloss nun die in den Bebauungsplan eingearbeiteten Stellungnahmen von Behörden und der Bürgerschaft.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.