Hochwasser
Warum es im Raum Kronach echten Schutz nicht gibt
Fast auf den Tag genau vor fünf Jahren setzte Starkregen den Ort Eila unter Wasser. Was können die Gemeinden in Kronach tun, um sich besser zu schützen? Die Meinungen gehen auseinander.
Fast auf den Tag genau vor fünf Jahren setzte Starkregen den Ort Eila unter Wasser. Was können die Gemeinden in Kronach tun, um sich besser zu schützen? Die Meinungen gehen auseinander.
Foto: Archiv
LKR Kronach – Flussläufe werden verlegt, Dämme und Überschwemmungsbereiche eingerichtet. Doch am Ende bleibt in bedrohten Gemeinden eine besorgniserregende Gewissheit.

15 Minuten blieben den Menschen im Pressiger Ortsteil Grössau am frühen Morgen des 14. Juni 2020, ehe der Himmel die Schleusen öffnete. Der Deutsche Wetterdienst hatte eine Starkregenwarnung für die Gemeinde herausgegeben. Binnen einer Stunde standen Straßen, Keller und Ställe unter Wasser, die Feuerwehren der Region mussten ran.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • 1 Monat kostenlos testen
  • danach 9,99 EUR mtl.
  • jederzeit kündbar

15 Minuten blieben den Menschen im Pressiger Ortsteil Grössau am frühen Morgen des 14. Juni 2020, ehe der Himmel die Schleusen öffnete. Der Deutsche Wetterdienst hatte eine Starkregenwarnung für die Gemeinde herausgegeben.