Lebendige Geschichte
Ausstellung für Gäste und Bürger im Kloster
Erdinc Yurdakul von der Bayerischen Musikakademie Hammelburg zeigt eines der Fenster im künftigen Ausstellungsraum im Kreuzgewölbe.
Ralf Ruppert
Ralf Ruppert von Ralf Ruppert Saale-Zeitung
Hammelburg – Mit Förderungen soll im Kreuzgewölbe von Kloster Altstadt an die wechselvolle Geschichte erinnert werden. Warum es jetzt schnell gehen muss.

Auf die geplante Ausstellung im Kloster Altstadt freut sich der Hammelburger Bürgermeister Armin Warmuth (CSU) ganz besonders. „Es gibt nach wie vor eine große Identifikation mit dem Kloster und den Franziskanern“, betont Warmuth. Als „besonderen Schatz“ bezeichnete Cordula Kuhlmann, Leiterin der Regionalentwicklung im Landkreis, das ehemalige Kloster und das Kreuzgewölbe, in das die Ausstellung einziehen soll.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben