Neue Grabkultur
Burkardroth setzt auf Rasen statt Platten
Die Waschbetonplatten rund um die großen Familiengräber am Friedhof in Stangenroth sollen entfernt und Rasen angelegt werden.
Marion Eckert
Marion Eckert von Marion Eckert Saale-Zeitung
Burkardroth – Der demografische Wandel hat auch Auswirkungen auf die letzte Ruhe. Der Markt Burkardroth plant, einige Friedhöfe umzubauen und neu zu gestalten.

Der Wandel der Friedhofskultur zeigt auch im ländlichen Raum seine Auswirkungen. Hinterbliebene wollen oder können sich nicht mehr um die Grabstätten ihrer verstorbenen Angehörigen kümmern. Familiengräber, die über Generationen belegt und liebevoll gepflegt werden, werden immer seltener. Gräber werden nach Ablauf der Ruhefrist aufgegeben.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben