Schule wieder sicher
Nach Bombenalarm: So geht es in Ebersdorf weiter
Das Gelände der Grund- und Mittelschule Ebersdorf ist am Montag  in den Mittagsstunden weiträumig abgesperrt gewesen.
Foto: Berthold Köhler
Ebersdorf – Wie es für die Schule der Grund- und Mittelschule in Ebersdorf bei Coburg nach dem Schreck zum Schulauftakt nach den Pfingstferien weitergeht.

Zwei Stunden nach der Alarmierung konnte Ralf Neumüller, der Leiter der Coburger Polizeiinspektion, den Einsatz an der Schule entspannt bewerten: „So viel mir berichtet wurde, ist der erste Schultag nach den Pfingstferien hier ohne Hausaufgaben zu Ende gegangen.“ Weil ein 35-jähriger Mann aus den Niederlanden behauptet hatte, er habe eine Bombe an der Schule „installiert“, ist das Gebäude am Montagmorgen (20. Juni) kurz nach 11 Uhr geräumt worden.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.