Traditon
Seit vielen Generationen im „Metzgershaus“
Nicole Schleicher, die Mutter des heutigen Hofbesitzers, mit den Coburger Fuchsschafen, die auf dem „Metzgershof“ keine Schlachttiere mehr sind.
Foto: Rainer Lutz
Heilgersdorf – Toni Schleichers Hof ist mindestens seit 1701 im Familienbesitz – das würdigt der Bauernverband auf besondere Weise.

Für die Heilgersdorfer ist der Hof von Toni Schleicher das „Metzgershaus“. Über Generationen hat sich der Name erhalten, obwohl es schon lange keine Metzgerei mehr dort gibt. Jetzt hängt eine neue Urkunde im Metzgershaus – und Toni Schleicher hat es ziemlich geschickt eingefädelt, dass die Eintragung in die Altbesitzmatrikel des Bayerischen Bauernverbandes genau am richtigen Tag überreicht wurde – dem 90.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.