Brauchtum
Eine Krippe mit 1.000 Schaschlik-Spießen
Peter Reg legt letzte Hand an seine selbstgebaute Krippe an.
Michael Stelzner
F-Signet von Michael Stelzner Fränkischer Tag
Ahorn – Für seine Krippe hat sich Peter Reg aus Eicha an einem Gebäude aus dem Landkreis orientiert. Und für die detailgetreue Nachbildung zu originellen Hilfsmitteln gegriffen.

Weihnachten ist überall – also warum eine Krippe bauen wie in Bethlehem? Man kann sich doch auch vom Landkreis inspirieren lassen … Ein „heimisches Weihnachtswunderland“ hat der Rentner Peter Reg in seine Garage gezaubert. Der gelernte Schreiner hat in seinem Wohnhaus in Eicha eine Weihnachtskrippe gebaut, die der alten Schäferei in Ahorn mit ihren Nebengebäuden wie Schweinestall und Backhäuschen nachempfunden ist. Alles ist detailgetreu, sogar der Schäferwagen, der vor Schäferei parkt, ist auf der Krippe zu sehen. Liebe ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben