Bierpreis steigt
Jetzt erfasst die Krise auch die „Fünfer-Fässla“
Der Kunde hat die Wahl, auch billiger wegzukommen: Während  ein Party-Fass mit fünf Litern Seßlacher Kommunbier  momentan 12 Euro (also 2,40 Euro pro Liter) kostet, kommt man bei den großen Pfandfässern   mit 1,50 Euro pro Liter davon. Da braucht ...
Foto: Berthold Köhler
Seßlach – Weil die Preise für die Weißblechdosen steigen, wird die Stadt Seßlach ihre Bierpreiskalkulation bald wieder überdenken müssen. Wo geht der Weg hin?

Warum es so gekommen ist? Das wüsste Michael Lengenfelder auch gerne. Aber der Braumeister der Stadt kann auf diese Frage nur mit den Schultern zucken und konstatieren: „Seit dem Frühjahr gehen die Fünfer-Dosen weg wie der Teufel.“ Normal müsste Maximilian Neeb bei solchen Sätzen daneben stehen und zufrieden grinsen. Tut der der Bürgermeister aber nicht. Denn die Sache mit den beliebten Party-Dosen und dem Seßlacher Bier könnte zu einer schwierigen Angelegenheit werden. Zu einer teuren auf jeden Fall.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich