Funde in Meeder
Spuren der Neandertaler im Coburger Land
Ulrich Voigt (links) und Dietrich Mania zeigen von Menschen bearbeitete Feuersteine.
Foto: Rainer Lutz
Meeder – Grabung bei Meeder fördert Artefakte zu Tage, die Menschen vor rund 300.000 Jahren bearbeitet haben.

„Etwas in die Hand zu nehmen, das zuletzt vor vielleicht 300.000 Jahren ein Mensch in Händen hielt, das ist ein besonderes Gefühl. Es hat mein ganzes Leben ausgemacht“, sagt Prof. Dietrich Mania. Er hatte dieses Gefühl oft, als er in seiner Zeit an der Uni Jena die berühmte Ausgrabungsstätte Bilzingsleben erforschte. Jetzt hält er wieder so einen Gegenstand in der Hand – auf einem Acker im Gemeindegebiet Meeder. Beweis für die Anwesenheit früher Menschen vor etwa 300.000 Jahren.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich