Städtepartnerschaft
Neustadter Christbaumkugeln in Frankreich
Der „Twinning-Weihnachtsbaum“ im Villeneuver Rathaus.
Der „Twinning-Weihnachtsbaum“ im Villeneuver Rathaus.
Dieter Seyfarth
F-Signet von Dieter Seyfarth Fränkischer Tag
Neustadt bei Coburg – Im Rathaus von Villeneuve-sur-Lot wurde ein Weihnachtsbaum mit roten Kugeln aus Neustadt aufgestellt. Die Städtepartnerschaft wird auch nach 45 gepflegt.

Die Städtepartnerschaft zwischen Neustadt b. Coburg und Villeneuve-sur-Lot wird auch nach 45 Jahren weiterhin mit Leben erfüllt. Sie wurde im Jahr 1977 gegründet.

Erst kürzlich wurde das Städtepartnerschaftskomitee in Neustadt neu besetzt und wird nun von Reinhard Elsner geführt. Er löst damit den langjährigen Präsidenten Klaus Eichhorn ab. Außerdem weilte vom 3. bis 7. November auch eine Delegation mit dem neu gewählten Bürgermeister Guillaume Lepers an der Spitze sowie drei Stadträtinnen und dem Vorstand des dortigen Städtepartnerschaftskomitees in der Bayerischen Puppenstadt.

Erfreulicherweise wird auch der Schüleraustausch des Arnold-Gymnasiums wieder aktiviert, er war während der Coronazeit nicht möglich.

Freundschaften bleiben

Daneben gibt es aber viele Verbindungen auf privater Ebene. Ein Beispiel ist die langjährige freundschaftliche Verbindung des früheren Villeneuver Komiteevorsitzenden Raymond Cartier und des Vorstandsmitglieds Michel Geneste mit Neustadter Freunden. Raymond Cartier, befasst sich noch heute mit den mit den physiologischen Problemen der Pflaumenbäume in der Region Villeneuve. Der rüstige 90-Jährige schrieb, dass er sich über die jüngsten Entwicklungen der Städtepartnerschaft sehr freue. Er habe noch viele schöne Erinnerungen an die zahlreichen Besuche in Neustadt und an die Gegenbesuche in Villeneuve-sur-Lot. Er hoffe sehr, dass sich auch künftig die Beziehungen zwischen den Sport- und Kulturvereinen, Feuerwehren und Schulen gut entwickeln und bestehende Bindungen erhalten bleiben.

Christbaumkugeln aus Neustadt 

Auch Michel Geneste, der als Vorstandsmitglied des Partnerschaftskomitees im November bei der Delegation in Neustadt mit dabei war, erinnerte sich an verschiedene Besuche Neustadter Vereine in Südfrankreich. Er übermittelte aber auch eine traurige Nachricht: Louis Menini, ehemaliger Deutschlehrer am Villeneuver Gymnasium, sei am 10. Oktober verstorben. Menini und seine Frau Francoise waren viele Jahre lang im Partnerschaftskomitee aktiv tätig und förderten die Städtepartnerschaft. Sie standen immer als Übersetzer bei Besuchen hilfreich zur Seite.

Am 26. November, so teilte Michel Geneste mit, hätten die Villeneuver Komiteemitglieder im Rathaus von Villeneuve-sur-Lot einen „Twinning-Weihnachtsbaum“ mit roten Christbaumkugeln aus Neustadt aufgestellt.

 

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: