Schumannweg in Neustadt
Inbegriff eines musikalischen Romantikers
Blick in den Schumannweg in Neustadt
Jochen Berger
F-Signet von berger Fränkischer Tag
Neustadt bei Coburg – Wo die Stadt Neustadt den Komponisten Robert Schumann würdigt.

Vom Barock führen Wege weiter zur Klassik und Romantik. So lässt sich die Benennung von Straßen und Wegen im Komponistenviertel jenseits der Coburger Straße beschreiben. Den Ausgangspunkt bildet – musikgeschichtlich korrekt – die Bachstraße. Von ihr zweigt relativ am Anfang schon die Haydnstraße ab, einige Meter zuvor auf der anderen Seite bereits der Schubertweg. Und vorbei am Mendelssohnweg und der Brahmsstraße folgt schließlich kurz vor dem Brucknerplatz die Schumannstraße.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.