Station Neumayer III
Sechzehn Stelzen, Weltraumgemüse und eine Eis-Garage
Die Station „Neumayer III“.
Thomas Steuer/Alfred-Wegener-Institut
F-Signet von Tanja Kraemer Coburger Tageblatt
Grub am Forst – In der Antarktis-Station „Neumayer III“ wird an Pinguinen, dem Klima oder Gemüse für den Weltraum geforscht

Seit 2009 betreibt das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung aus Bremerhaven die Forschungsstation „Neumayer III“. Benannt ist sie nach dem bayerischen Polarforscher Georg Balthasar Neumayer (1826 – 1909). Sie liegt auf der atlantischen Seite des antarktischen Kontinents. Vom geografischen Südpol ist sie mehr als 2000 Kilometer entfernt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben