Prognose
Keine guten Aussichten für die Kartoffelernte
Die Kartoffelernte lässt vor allem im Norden Bayerns in diesem Jahr viel zu wünschen übrig.
Foto: dpa
Rainer Lutz von Rainer Lutz Coburger Tageblatt
LKR Coburg – Mit großen Kartoffeln wird es im Raum Coburg heuer nicht viel werden. Grund sind die Trockenheit und Hitze im vergangenen Sommer.

Kartoffelanbau spielt im Coburger Land heute keine bedeutende Rolle mehr. Er ist in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter zurückgegangen. Heute werden Erdäpfel nach Kenntnis des Bayerischen Bauernverbandes in Coburg auf kaum mehr als 30 Hektar angebaut. Das entspricht ungefähr 0,1 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Flächen. In diesem Jahr ist das vielleicht nicht unbedingt ein Nachteil.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.