Erneut zugeschlagen
Zwölf Gänse geköpft: Suche nach dem Tierquäler
Tierquälerei Grub am Forst
Foto: Sandra Hackenberg
Zeickhorn – Bereits 2021 wurden mehrere von Matthias Höhns Tieren bestialisch getötet. Nun kamen die Täter wohl zurück und nahmen auch noch Tiere mit.

Gerade zehn Monate ist es her, dass Unbekannte auf seinem Gartengrundstück wüteten. Jetzt fand Matthias Höhn erneut tote Tiere auf dem außerorts gelegenen Gelände nahe der Bundesstraße 303 bei Zeickhorn. Sechs seiner Gänse sind gestohlen worden. Zwölf liegen tot auf der Wiese.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.