Gericht entscheidet
Gemeinde verlangt Leinen- und Maulkorbpflicht
Ob der Hund eines Neuenmarkters auch außerorts an die Leine muss, war der Streitpunkt vor Gericht.
Foto: Archiv/Tierheim
Neuenmarkt – Weil die Hündin ein Reh angegriffen hat, erhielt der Besitzer Post von der Gemeinde. Das Tier dürfe nur mit Leine und Maulkorb raus - auch außerorts.

Da staunte der Besitzer eines Schäferhund-Husky-Mix -Weibchens zunächst nicht schlecht: Weil es im März 2020 ein Rehkitz angefallen haben soll, erhielt er einen Bescheid der Gemeinde Neuenmarkt, der sich buchstäblich gewaschen hatte. Er wurde dazu verdonnert, die Hündin innerorts nur noch per Leine zu führen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.