Rätsel
Thurnau: Feuer-Alarm kommt auf Chinesisch
Die  Alarmierung erfolgt in chinesischen Schriftzeichen. Der Inhalt ist unlesbar und bedeutungslos, sagt eine  junge Chinesin, die am Campus in Kulmbach studiert und für uns den Text übersetzen sollte.  Screenshot: Redaktion
Foto:
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Thurnau – Als in Berndorf ein Keller brannte, ging die Handy-Einsatzmeldung bei der Feuerwehr in chinesischer Schrift ein. Wie es dazu kommen konnte?

Die SMS, die um exakt 20.22 Uhr auf den Handys landete, kam den Wehrkräften gleich Spanisch vor. Obwohl man in diesem Fall eigentlich Chinesisch sagen müsste, denn als am Sonntag, 16. Januar, ein Keller in Berndorf brannte, erhielten die Männer und Frauen der örtlichen Wehr auf dem Mobiltelefon einen Hinweis, der mit chinesischen Schriftzeichen verfasst worden war. Was das für eine Nachricht war? "Ich habe gedacht, dass es sich um eine Spam-Mail handelt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.