Hinweise gesucht
Frau aus Wartenfels spurlos verschwunden
Die Polizei sucht seit Montag nach der vermissten Frau.
Die Polizei sucht seit Montag nach der vermissten Frau.
Foto: pattilabelle/Fotolia
Jürgen Gärtner von Jürgen Gärtner Bayerische Rundschau
Wartenfels – Eine Vermisstensuche beschäftigt die Polizei: Seit Montagmittag ist eine Frau aus Wartenfels spurlos verschwunden.

Die Polizei sucht mit Hochdruck nach der 45-Jährigen aus dem Pressecker Ortsteil .

Ohne Geld und ohne Handy

Die bisherigen Ermittlungen ergaben folgendes Bild:

Gegen 13.30 Uhr verließ die Frau ihr Wohnanwesen in Wartenfels – ohne Mobiltelefon, Geldbeutel und Hausschlüssel einzustecken. Eigentlich wollte sie nur wenige Häuser weiter eine Familienangehörige besuchen – doch dort kam sie nie an. Seitdem fehlt von der 45-Jährigen jede Spur.

Am Montagabend begann eine großangelegte Suchaktion nach der Vermissten, an der sich auch das BRK unter Leitung von Manuel Stumpf und die Bergwacht unter Führung von Sebastian Kuhn mit rund 30 Personen beteiligten.

Wie Maximilian Türk vom BRK berichtet, wurden bei der Suche nach Tajana Taugs auch so genannte Mantrailer- sowie Flächensuchhunde eingesetzt. Ein Hund nahm eine Fährte am Haus der Vermissten auf und verfolgte sie in Richtung eines Waldstücks. Dort wurde wurde das Gelände intensiv abgesucht – auch mit einem Polizeihubschrauber und einer Drohne, die beide mit mit Wärmebildkameras ausgerüstet waren.

Doch trotz einer intensive Suche, die am Montag gegen Mitternacht begann und erst am Dienstagmittag eingestellt wurde und sich auch in Richtung Rugendorf erstreckte, fehlt von der 45-Jährigen nach wie vor jede Spur. „Wir hoffen natürlich, dass die Frau gesund gefunden wird“, so Türk trotz der fast zwölf Stunden andauernden, erfolglosen Suchmaßnahmen, die unter Anleitung der Polizei stattgefunden hatten.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: