Geflügelpest
"Von unseren Eiern geht keine Gefahr aus"
Foto: Adriane Lochner
F-Signet von Katrin Geyer Fränkischer Tag
Kulmbach – Nach einem Ausbruch im Landkreis schienen die Verbraucher verunsichert. Das bekommen vor allem die Direktvermarkter von Eiern zu spüren.

Üblicherweise dürfen die Legehennen von Bio-Landwirt Daniel Kaßel aus Windischenhaig jeden Tag auf die Wiese. Seit es wegen der Geflügelpest aber auch im gesamten Landkreis Kulmbach die Stallpflicht gibt, ist das Risiko zu groß, dass sie auf den offenen Grünflächen mit dem Kot von Wildvögeln in Kontakt kommen - auf diesem Weg wird der Erreger der Geflügelkrankheit übertragen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.