Kirche
Neuer Pfarrer in Marienweiher
Dekan Andreas Seliger (Mitte links) führte Pater Florian Malcherczyk in sein Amt als neuer Pfarrer ein.
Dekan Andreas Seliger (Mitte links) führte Pater Florian Malcherczyk in sein Amt als neuer Pfarrer ein.
Foto: Oswald Purucker
F-Signet von Oswald Purucker Fränkischer Tag
Marienweiher – In der Wallfahrtsbasilika wurde Pater Florian Malcherczyk in sein neues Amt eingeführt. Als Pfarradministrator ist er zuständig für mehrere Pfarreien und Kuratien.

Mit einem Festgottesdienst wurde am Sonntag der neue Pfarrer Pater Florian Malcherczyk durch Dekan Andreas Seliger in sein neues Amt eingeführt. Beim feierlichen Einzug in die Wallfahrtsbasilika Marienweiher hieß Pfarrgemeinderatsvorsitzender Thomas Beck Pater Florian als neuen Pfarradministrator der Pfarrei Marienweiher mit den angeschossenen Pfarreien Enchenreuth und Kupferberg sowie den Kuratien Hohenberg und Guttenberg herzlich willkommen. Dabei versicherte er ihm die volle Unterstützung und gute Zusammenarbeit zum Wohle aller angeschlossenen Pfarreien. Kirchenpfleger Johannes Klier überreichte ihm im Beisein von Dekan Andreas Seliger symbolisch den Kirchenschlüssel.

Ein Versprechen vor den Gläubigen der Pfarrei

Mit Urkunde vom 1. September 2022, so Dekan Andreas Seliger, habe Erzbischof Ludwig Schick Pater Florian Malcherczyk zum neuen Pfarradministrator der Pfarrei Marienweiher und den angeschlossenen Pfarreien und Kuratien ernannt. Dem Dekan komme nun die Aufgabe zu, ihn, Pater Florian, in sein neues Amt einzuführen. Hierzu gehöre es, dass der neue Pfarradministrator seine Bereitschaft zum Dienst als Pfarrer öffentlich bekundet. Dies tat Pater Florian mit den Worten: „Ja, ich verspreche vor den Gläubigen der Pfarrei, dass ich den Gemeinden in Gemeinschaft mit unserem Erzbischof vorstehen will. Mit Gottes Hilfe bin ich dazu bereit.“ Dabei versicherte er den priesterlichen Dienst in der Gemeinde auszuüben, die Gemeinde zu sammeln und zu leiten und das Wort Gottes zu verkünden.

Anschließend führte der Dekan Seliger Pater Florian an den Altar, wo er nun den Dienst und die Aufgabe übernehme, die Gottesdienstes in der Pfarrgemeinde zu leiten.

Einige Zeit stand nur ein „Pfarrvikar“ im Raum

Als leitender Pfarrer des Seelsorgebereichs Kulmbach Stadt und Land freute sich Pfarrer Hans Roppelt über die Ernennung Pater Florians zum Pfarradministrator. Immerhin stand einige Zeit auch „nur“ die Ernennung zum Pfarrvikar im Raum, was bedeutet hätte, dass er als leitender Pfarrer auch für die Pfarrei Marienweiher zuständig gewesen wäre. Rückblickend stellte er fest, dass die Patres des Klosters Marienweiher im pastoralen Team des Seelsorgebereichs stets eine wichtige Stütze waren und weiterhin sind. Die Wallfahrt, die Basilika, aber auch die Größe der Pfarraufgabe von Kupferberg bis Enchenreuth und von Guttenberg über Marktleugast bis Stammbach hätten dann doch den Ausschlag für einen eigenen Pfarrer für Marienweiher gegeben.

Vonseiten der evangelischen Kirchengemeinde Stammbach/Mannsflur gratulierte Pfarrer Hans-Jürgen Müller zur Amtseinführung. In der ökumenischen Zusammenarbeit werde immer deutlicher, dass die Unterschiede beider Konfessionen geringer werden. So sicherte er auch für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit zu, die sich nicht zuletzt in gemeinsamen Gottesdiensten zeige.

Schon acht Jahre als Kaplan gewirkt

Bürgermeister Franz Uome freute sich, Pater Florian als neuen Pfarrer begrüßen zu können. In seinen acht Jahren als Kaplan habe er vor einigen Jahren die Pfarrei bereits kennengelernt. Die Gläubigen hätten Vertrauen, und von der Jugendarbeit bis zur Unfallseelsorge habe er damals bereits alle Facetten des priesterlichen Auftrags übernommen und erfüllt. So sicherte ihm Uome auch als neuen Pfarrer stets seine volle Unterstützung und eine offene Rathaustür zu.

Für die Gemeinde Stammbach übermittelte Hermann Reichel die Glückwünsche und sicherte dem neuen Pfarrer, auch in seiner Funktion als Vorsitzender des Gesangvereins, seine Unterstützung bei kirchlichen Veranstaltungen zu.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: