Burggeflüster
Mama und Papa sind dann mal weg
Händchenhaltend den Städtetrip genjeßen. Diese Auszeit ohne Kinder sollten sich Eltern ohne schlechtes Gewissen gönnen.
Foto: dpa/Axel Heimken
F-Signet von Romy Denk Fränkischer Tag
Kulmbach – Familienreisen können Spaß machen und überall gibt es Hotels und Attraktionen für Familien. Trotzdem müssen Eltern kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie die Kinder nicht auf jede Reise mitnehmen und sich eine Elternauszeit gönnen.

Fünf Jahre sind wir nun schon Eltern und mindestens ebenso lange liegt auch der letzte Urlaub als Paar zurück. Zugegeben, bei dem Gedanken an eine Auszeit ohne Kind bekam ich sofort ein schlechtes Gewissen. Als ob es egoistisch wäre, an ein paar Tage Urlaub ohne Kind zu denken. Schließlich lieben wir den kleinen Mann über alles. Doch nach der langen Corona-Zeit, die vielen Eltern - und somit auch uns - einiges abverlangt hat, gönnten wir uns ganze drei Tage Städtetrip ohne Kind und ihm einen Kurzurlaub bei Oma und Opa. Das schlechte ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.