Natur
Ameisen: Keine guten Nachbarn für die Zecken
Waldameisen unter der Lupe
Foto: Foto: Lino Mirgeler/dpa
Kulmbach – Eine Studie liefert eine interessante Beobachtung über Waldameisen und Zecken. Die Gründe liegen noch im Dunkeln.

Wo Waldameisen sind, gibt es weniger Zecken. So das Resultat einer im Jahr 2018 veröffentlichten Studie von Wissenschaftlern der Schweizer Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL). Welche Mechanismen diesen Zusammenhang steuern, ließ sich nicht aufklären. Fest steht aber, je größer die Ameisennester sind, umso weniger Zecken-Nymphen (das Entwicklungsstadium zwischen Larve und ausgewachsener Zecke) finden sich in der Umgebung.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich