Ökologie
Auf dem Weg zum Naturgarten: Es grünt so grün ...
Impressionen aus dem Partenfelder Naturgarten von Anita HofmannFoto: Dagmar Besand
Foto:
Kulmbach – Anita Hofmann mag es natürlich und hat ihr Grundstück als Naturgarten gestaltet. Damit bewirbt sie sich jetzt um eine offizielle Zertifizierung.

Der erste Eindruck: grün, verwunschen, romantisch. Überall rankt Efeu, es duftet nach Kräutern, zu jeder Jahreszeit blüht etwas. Anita Hofmanns Garten in Partenfeld ist in vielfacher Hinsicht etwas Besonderes. Die 73-Jährige mag es wild. Nicht etwa, weil sie zu faul wäre, Ordnung zu schaffen, sondern weil sie der Natur gerne Platz lässt. Dass dies obendrein den Vorteil hat, in Teilbereiten das Jäten vermeintlicher Unkräuter guten Gewissens bleiben lassen zu können, ist ein zusätzlicher Bonus.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich