Waldumbau
Stadtsteinach: Wald soll mit Wild wachsen
Kleine Tannen, die in den Wäldern noch verhältnismäßig selten sind, werden besonders gern verbissen.
Foto: Adriane Lochner
F-Signet von Adriane Lochner Fränkischer Tag
Stadtsteinach – Rehe verbeißen junge Bäume und stören den Waldumbau. Die Erhöhung der Abschusspläne allein hilft aber nicht, die Verbisssituation zu verbessern.

Wenn Jäger Otto Kreil durch sein Revier bei Vogtendorf geht, hält er nicht nur nach Wildtieren Ausschau. Er begutachtet auch die jungen Bäumchen, die auf den lichten Waldflächen wachsen. Dass ihre Leittriebe nicht von Rehen verbissen sind, ist wichtig, denn nur so können sie in die Höhe sprießen. Die Wälder um Stadtsteinach wurden wie viele in der Region massiv vom Borkenkäfer heimgesucht. Zahlreiche Fichten mussten gefällt werden.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.