Abzocke
Mit Schockanruf Geld erpresst
Nach dem Enkeltrick arbeiten Kriminelle immer häufiger mit sogenannten Schockanrufen. Das Ziel ist das gleiche: Geld erpressen.
Foto: Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa
Jochen Nützel von Jochen Nützel Bayerische Rundschau
Kulmbach – Wie würden Sie reagieren, wenn ein „Kripobeamter“ am Telefon behauptet: Ihre Tochter hat einen tödlichen Unfall verursacht – und nun werden 35.000 Euro Kaution fällig?

Es ist ein normaler Tag im Hause von Waldemar und Margot Knopp (Namen geändert). Nach dem Mittagessen kümmert sich das Rentnerehepaar um die Zimmerpflanzensammlung. Da klingelt das Telefon. Eine unterdrückte Nummer. Margot Knopp nimmt nichts ahnend ab – und wird plötzlich kreidebleich. Ihr Mann schildert das so: „Meine Frau hat nach ein paar Sekunden das Schnurlos-Telefon geschockt und wortlos an mich weitergegeben.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.