Reparaturen
Kauerndorfer Bahnübergang wird gesperrt
Der Bahnübergang in Kauerndorf ist ab Mittwoch dicht.
Der Bahnübergang in Kauerndorf ist ab Mittwoch dicht.
Foto: Jürgen Gärtner
Jürgen Gärtner von Jürgen Gärtner Bayerische Rundschau
Kauerndorf – Wegen Arbeiten an den Gleisen müssen Autofahrer ab Mittwochfrüh Umwege in Kauf nehmen – aber nicht lange. Die Arbeiten beginnen um 7 Uhr.

Bislang gab es auch schon eine Umleitung, die aber Autofahrer nicht betraf und nichts mit dem Bahnübergang zu tun hatte, sondern mit der Schorgastbrücke. Deren Zustand ist so schlecht, dass sie vom Schwerlastverkehr über 7,5 Tonnen nicht mehr passiert werden darf. Der muss schon seit geraumer Zeit deshalb Umwege in Kauf nehmen.

Laut Straßenbauamt laufen die Planungen für den Ersatzneubau der Brücke. Die notwendigen Untersuchungen des Untergrunds seien bereits abgeschlossen. Autos durften die Brücke aber nach wie vor in beide Richtungen befahren.

Arbeiten wohl unaufschiebbar

Die jetzigen Arbeiten an den Gleisen werden im Auftrag der Bahn durchgeführt und sind wohl unumgänglich. Denn in der Regel werden solche Reparaturen immer in den Ferien durchgeführt, weil in diesen Zeiten weniger Verkehr auf den Straßen unterwegs ist.

Die Sperrung des Bahnübergangs dauert bis Freitag, 5 Uhr. Dann soll der Verkehr wieder fließen können.

Umleitungen ausgeschildert

Die Umleitungen sind großräumig ausgeschildert und erfolgen über Neuenmarkt-Trebgast beziehungsweise über die B 85/Leuchau.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: