Protest
Jetzt graben Wutbürger den Tunnel selbst
Foto:
Tunnelbau Kauerndorf
Kauerndorf – Die Kauerndorfer und Untersteinacher geben keine Ruhe: Bis nicht die Bagger für den Bau der Umgehung B 289 rollen, wollen sie weiter kämpfen. So wie am Freitag, als mitten in Kauerndorf von den Bürgern der symbolische Spatenstich vollzogen wurde für den Tunnel, der für die Umgehung notwendig ist.

Während auf der nahe gelegenen Bundesstraße der Feierabendverkehr vorbeibrauste, machte sich ein bunter Bautrupp ans Werk mit Schaufeln und Spitzhacken ans Werk. Sogar ein Bagger war mit vorgefahren."Wir haben lange genug gewartet", sagte Reinhold Dippold von der Interessengemeinschaft "Umgehung B 289 Kauerndorf". Er hat die Nase voll von Ausreden, will Taten sehen. Deshalb packen die Kauerndorfer jetzt selbst an, erklärte er.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich