Verkehrschaos
Kauerndorfer Bürger wurden angezeigt
In Kauerndorf ging nichts mehr: Vier Autos und Traktoren hatten so seltsam am Straßenrand geparkt, dass der Verkehr nur noch einseitig fließen konnte - im Hintergrund lachten die Umgehungs-Aktivisten. Einige von ihnen wurden jetzt wegen Nötigung angezeigt. Fotos: Sonja Adam
Foto:
Kauerndorf – Die an der Straße geparkten Autos, die in Kauerndorf vergangene Woche einen Mega-Stau ausgelöst hatten, könnten Folgen haben. Ein Passant hat Anzeige gegen einige Bürger erstattet. Reinhold Dippold, einer derjenigen, die seit Jahren für eine Umgehung kämpfen, ist sich keiner Schuld bewusst.

Zum Auftakt der Pfingstferien hatten in Kauerndorf innerhalb des Ortes mehrere Autos geparkt - und dadurch ein Chaos ausgelöst. Der Verkehr kam erst ins Stocken, dann völlig zum Erliegen. Am Straßenrand versammelten sich einige Kauerndorfer, schauten dem Treiben zu und nutzten die Gelegenheit, um noch einmal auf die dringend notwendige Umgehung hinzuweisen.Das Ereignis könnte jetzt Folgen haben. "Ja, uns ist bekannt, dass uns jetzt jemand angezeigt hat", kommentiert Reinhold Dippold aus Kauerndorf die aktuellen Ereignisse.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.