Infrastruktur
Massiver Widerstand gegen Umgehung Mainroth, ...
Diese Visualisierung des Staatlichen Bauamts Bayreuth zeigt einen Teil  der geplanten Umgehung und eine der vorgesehenen Brücken (rechts im Bild) bei Rothwind/Fassoldshof. In die Animation sind noch nicht alle landschaftspflegerischen Details vollumfänglich eingepflegt. Die Visualisierung in Form eines kurzen Films ist über die Homepage des Bauamts abrufbar, aber nicht offiziell Teil des Planfeststellungsverfahrens.Quelle: Staatliches Bauamt Bayreuth
Foto:
Rothwind – Mit der Ablehnung hatten die Vertreter des Staatlichen Straßenbauamts nicht gerechnet: Die Bürger aus Rothwind und Fassoldshof wollen anders als ihre Nachbarn aus Mainroth die Ortsumfahrung nicht.

"Änderungswünsche nehmen wir gerne mit." Das hatte Jörg Panzer, der Abteilungsleiter Planung beim Staatlichen Bauamt Bayreuth, seinem Vortrag vorausgestellt. Ob er damit gerechnet hat, dass der einzige Wunsch der Bürger aus Rothwind und Fassoldshof ist, das Projekt einzustampfen? Wohl eher nicht.Bei der fast dreistündigen Bürgerversammlung am Donnerstagabend in der Mainleuser Sommerhalle gab es massiven Widerstand gegen den Bau der Umgehungsstraße (siehe nebenstehenden Bericht).

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.