B 289
Umgehung kann kommen: Wer war dafür, wer dagegen?
So soll die neue Umgehung (rechts entlang der Bahngleise)  bei Rothwind verlaufen.  Quelle: Staatliches Bauamt Bayreuth
Foto:
Mainleus – Am Ende war das Ergebnis eindeutig, wenn auch nicht einstimmig: 16 Mainleuser Gemeinderäte fassten am Montagabend den Grundsatzbeschluss, den Planungen für den Bau der Ortsumgehung Mainroth/Rothwind-Fassoldshof zuzustimmen. Vier waren dagegen.

Die vier Gegenstimmen kamen von : Steffen Hühnlein, Sebastian Türk, Norbert Erhardt und Dieter Pöhlmann (alles CSU). 54 Besucher - alle mussten sich vorher anmelden und erhielten Plätze zugewiesen - verfolgten die Diskussion in der neuen Turnhalle. Der zentrale Punkt: Wie stellt sich der Gemeinderat zum Planfeststellungsverfahren zur Ortsumgehung?"Das Thema bewegt viele Menschen, es gab in der vergangenen Woche viele Gespräche", erklärte eingangs Bürgermeister Robert Bosch (CSU).

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich