Wirtschaft
Gewinnt Maxit-Forscher den Deutschen ...
Das neuartige, aufspritzbare Dämmsystem "maxit ecosphere" soll die energetische Sanierung enorm beschleunigen. Aufgebracht werden kann es mit herkömmlichen Putzmaschinen. Künftig sollen aber auch Roboter Standardarbeiten übernehmen.  Foto: Deutscher Zukunftspreis|A.Pudenz
Foto:
Azendorf – Am 25. November vergibt der Bundespräsident den Deutschen Zukunftspreis. Maxit-Forscher Friedbert Scharfe gehört zu den Nominierten. Der Entwicklungsleiter des Baustoffherstellers hat mit seinem Team eine revolutionäre Gebäudedämmung entwickelt.

Wer Friedbert Scharfe kennt, der weiß: sich in den Vordergrund zu drängen, ist nicht sein Ding. Der 67-Jährige, der viel im Hintergrund arbeitet, seit 30 Jahren beim Baustoffhersteller Maxit forscht und entwickelt, rückt jetzt aber ins Rampenlicht. Fernsehteams des Bayerischen Fernsehens und des ZDF rücken in Azendorf an, Redakteure renommierter Zeitungen und Fachzeitschriften bitten Scharfe zum Interview, der dann über eine Erfindung spricht, die den Bau revolutionieren soll, die ein Meilenstein sein könnte im ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich