Deutscher ...
Dämmstoff beeindruckt Bundespräsident
Professor Thorsten Gerdes von der Uni Bayreuth (Zweiter von links),  Friedbert Scharfe (Zweiter von rechts), der Entwicklungsleiter beim Azendorfer Baustoffhersteller  Maxit ist, sowie   Klaus Hintzer (rechts) vom  globalen Technologiekonzern Dyneon/3M haben den innovativen Dämmstoff entwickelt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigte sich beeindruckt.  Foto: ZDF/Oliver Ziebe,
Foto:
Azendorf – Bei der Verleihung des Deutschen Zukunftspreises durfte Maxit-Forscher Friedbert Scharfe einen revolutionären Dämmstoff vorstellen.

Vor laufender Fernsehkamera in einer Gesprächsrunde mit dem Bundespräsidenten zu sitzen - was für Friedbert Scharfe bis vor wenigen Monaten noch undenkbar war, wurde für den Leiter der Forschungsabteilung beim Azendorfer Baustoffhersteller Maxit am Mittwochabend Realität.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich