Auszeichnung
Thurnauer Firma bionero erhält „Oscar der grünen Branche“
Aus land- und forstwirtschaftlichen Reststoffen stellt die Belegschaft der Thurnauer Firma bionero um Aaron Saßmannshausen Pflanzenkohle her, die – mit Humus und Kompost vermischt – zur „Wundererde“ wird.
Aus land- und forstwirtschaftlichen Reststoffen stellt die Belegschaft der Thurnauer Firma bionero um Aaron Saßmannshausen Pflanzenkohle her, die – mit Humus und Kompost vermischt – zur „Wundererde“ wird.
Foto: Alexander Hartmann/Archiv
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Thurnau – Die Thurnauer Firma bionero hat den Taspo Award, den „Oscar der grünen Branche“ erhalten.

Es ist eine große Auszeichnung für die bionero GmbH, die im Thurnauer Industriegebiet Schwarzerde produziert. Der Firma wurde in Berlin der Taspo-Award verliehen, ein viel beachteter, bundesweiter Preis der „Grünen Branche“, der seit 2006 für herausragende Unternehmensleistungen vergeben wird.

Der Taspo-Award wurde in Berlin verliehen. Unser Bild zeigt Lennart Saßmannhausen (Mitte), der die Firma mit seiner Familie führt, mit Moderatorin Laura Wontorra und Dirk Bader, Vorstandsmitglied der   Landgard eG.
Der Taspo-Award wurde in Berlin verliehen. Unser Bild zeigt Lennart Saßmannhausen (Mitte), der die Firma mit seiner Familie führt, mit Moderatorin Laura Wontorra und Dirk Bader, Vorstandsmitglied der Landgard eG.
Foto: Taspo

„Welt ein Stückchen besser machen“

Die Gewinner wurden an einem Festabend gekürt, durch den Fernsehmoderatorin Laura Wontorra führte. Es gab Preisträger in 16 Kategorien. Bionero erhielt den Landgard-Award im Bereich „Bestes Konzept Umwelt & Nachhaltigkeit“. Mit den Produkten verfolge das Unternehmen um Lennart Saßmannshausen, seinem Bruder Aaron und seinem Vater Uwe ein ehrgeiziges Ziel, urteilte die Jury: „Die Welt ein Stückchen besser zu machen.“ Während der Produktion der benötigten Pflanzenkohle werde dem atmosphärischen Kohlenstoffkreislauf aktiv Kohlenstoff entzogen und in einer stabilen Matrix fixiert. „Regional anfallende Roh- und Reststoffe werden so zu hochwertigen Ausgangsstoffen, die langfristig die Bodenfruchtbarkeit verbessern“, so die Jury.

Lennart und Uwe Saßmannshausen freuen sich über die Taspo-Auszeichnung.
Lennart und Uwe Saßmannshausen freuen sich über die Taspo-Auszeichnung.
Foto: Taspo

„Wir sind klimapositiv“

Die Firma ist stolz, den „Oscar der grünen Branche“ erhalten zu haben, wie geschäftsführender Gesellschafter Uwe Saßmannshausen im Gespräch mit der BR feststellt. Stolz ist bionero auch darauf, dass die Firma das Siegel „Zertifzierte Kohlenstoffsenke“ trägt: „Wir sind nicht nur klimaneutral, sondern klimapositiv. Wir entfernen mehr CO2 aus der Atmosphäre als wir emittieren.“

Mehr lesen Sie hier:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: