Betrunken am Steuer
Unerwarteter Erfolg nach Einspruch
Ein Verkehrssünder musste sich vor dem Amtsgericht Lichtenfels verantworten.
Lichtenfels – Der Richter verstand anfangs nicht, weshalb ein Verkehrssünder einem Strafbefehl widersprochen hatte. Ein Einwand des Angeklagten leuchtete aber ein.

„Ich bin heilfroh, dass da nicht mehr passiert ist“, sollte der Angeklagte am Ende des Gerichtsverfahrens sagen, das er als „kurz und schmerzlos“ empfand. Der Verhandlung ging ein Einspruch gegen einen Strafbefehl voraus, und der erging an den heilfrohen 48-jährigen Mann aus dem Kreis Lichtenfels darum, weil dieser nicht nur ziemlich betrunken Auto fuhr, sondern in der Folge auch ohne Führerschein.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal