Bewährungsstrafe
Randalierer ließ seinem Frust freien Lauf
Trotz eines ganzen Sammelsuriums an Vorwürfen kam der Angeklagte vor dem Amtsgericht Lichtenfels mit einer Bewährungsstrafe davon.
Foto: Tobias Hase/dpa
F-Signet von Markus Häggberg Fränkischer Tag
Lichtenfels – Trunkenheit, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte: Für einen 28-Jährigen kam es vor dem Amtsgericht knüppeldick.

„Der ist komplett aus der Haut gefahren“, sollte ein Polizeibeamter während des Prozesses über einen 28-jährigen Angeklagten sagen. Der machte am Mittwoch in der Verhandlung am Amtsgericht einen ruhigen Eindruck. Jetzt steht ihm eine Menge Bewährung bevor.Der 2. November 2021 war in der Korbstadt ein Tag, an welchem Polizeistreifen aus Coburg aushalfen. Kurz nach 17 Uhr fuhr eine Streife zum Fachmarktzentrum und griff dort einen Radfahrer auf, den sie verdächtigten, etwas mit einem gemeldeten Vorfall zu tun haben zu können.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.