Polizeimeldung
Steinwerfer auf der A 73 bei Schönbrunn?
Der Schaden an der Scheibe des Kleintransporters entstand vermutlich durch einen Stein.
Der Schaden an der Scheibe des Kleintransporters entstand vermutlich durch einen Stein.
Foto: FT
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Bad Staffelstein – Eine beschädigte Windschutzscheibe bei Schönbrunn weckt einen bösen Verdacht: Hat jemand Steine von der Autobahnbrücke geworfen?

Vermutlich durch einen Steinwurf von einer Brücke über die Autobahn A 73 bei Schönbrunn ist die Scheibe eines Kleintransporters beschädigt worden.

Der 32-jährige Mann war mit seinem Fahrzeug gegen 7.25 Uhr in Richtung Bamberg unterwegs, als ihm auf der Autobahnbrücke bei Schönbrunn ein Mann auffiel, der mit seinen Armen kreisende Bewegungen machte.

Gegenstand schlug auf Scheibe 

Kurz danach schlug ein Gegenstand gegen seine Fahrzeugscheibe. Andere Fahrzeuge, die etwa einen Stein von der Fahrbahn aufwirbelt hätten können, seien nicht in der Nähe gewesen, sagte er später aus. In der Scheibe befindet sich nun ein kleines Loch, die Polizei gibt den Schaden mit 1000 Euro an.

Noch bis Breitengüßbach weiter gefahren

Der Mann fuhr mit seinem Wagen zunächst weiter, beschloss dann aber doch, bei Breitengüßbach die Scheibe zu kontrollieren und informierte die Polizei. Die schickte sofort eine Streife der Polizeistation Bad Staffelstein, die sich in der Nähe befand, zur Brücke.

Doch inzwischen war dort niemand mehr vor Ort. Die Verkehrspolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 09561/645-210 zu melden.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: