Frau rettet sich
Feuer im Dachstuhl: Blitz setzt Haus in Brand
Der Dachstuhl wurde beim Brrand zerstört.
Der Dachstuhl wurde beim Brrand zerstört.
Foto: Dieter Radziej
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Wohnsig – Am Samstagabend brach ein Feuer in einem Einfamilienhaus im Weismainer Stadtteil Wohnsig aus.

Glücklicherweise erlitt niemand Verletzungen. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt nun, wie es zu dem Unglück gekommen ist.

100 Einsatzkräfte vor Ort

Gegen 20.30 Uhr ging der Notruf über einen Dachstuhlbrand eines Anwesens in Wohnsig ein. Noch bevor die über 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eintrafen, rettete sich die Bewohnerin des Hauses selbstständig ins Freie.

Dachstuhl völlig zerstört

Den Feuerwehrkräften gelang es schnell, die Flammen zu löschen. Jedoch konnten sie nicht verhindern, dass der Dachstuhl des Einfamilienhauses durch das Feuer völlig zerstört wurde.

Verletzt wurde durch den Brand glücklicherweise niemand. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden am Haus auf etwa 75.000 Euro.

Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort.
Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort.
Foto: Dieter Radziej

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zog ein starkes Gewitter über den Ort und Anwohner hörten einen lauten Knall. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein Blitzschlag Auslöser für das Feuer gewesen sein.

Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Coburg nahmen vor Ort die Ermittlungen auf.red

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: