Gericht
Stalker verfolgt Lichtenfelserin
Am Lichtenfelser Amtsgericht musste sich ein 43-Jähriger wegen Stalkings verantworten.
Volker Hartmann, dpa
F-Signet von Markus Häggberg Fränkischer Tag
Lichtenfels – Ein 43-Jähriger soll eine gleichaltrige Frau über Monate hinweg in Angst und Schrecken versetzt haben. Der Angeklagte hat bereits einiges auf seinem Kerbholz.

In gewisser Weise war der 43-jährige Angeklagte eine Person der Lichtenfelser Öffentlichkeit: Immer wieder fiel er unangenehm und lärmend auf. Am Mittwoch wurde sein Fall im Amtsgericht verhandelt. Der Verdacht einer Nachstellung stand im Raum. Es war kein Kavaliersdelikt, dessen sich der aus dem Irak stammende Mann schuldig gemacht hatte. Über mehr als ein Jahr hinweg versetzte er ab Juni 2021 eine etwa gleichaltrige Lichtenfelserin in Angst und Schrecken. Er näherte sich ihr sogar trotz einem zwischenzeitlich ausgesprochenen Verbot. Dass ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.