Bilanz
Polizeimeldungen aus Lichtenfels
In Stadt und Landkreis Lichtenfels hatte die Polizei wieder einiges zu tun.
In Stadt und Landkreis Lichtenfels hatte die Polizei wieder einiges zu tun.
Foto: Symbolbild: Archiv/pattilabelle, Fotolia
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Lichtenfels – Ein Holzdieb und falsche Personalien hielten die Polizei auf Trab.

Unfallverursacher gesucht

Eine 62-Jährige ist am Donnerstag gegen 10 Uhr mit ihrem silberfarbenen Mini Countryman die Viktor-von-Scheffel-Straße stadtauswärts gefahren und ordnete sich auf der Linksabbiegerspur in Richtung B  173 ein. Hier kam ihr ein silberfarbener Ford entgegen, der ihren Außenspiegel streifte. Der entstandene Sachschaden liegt bei fast 600 Euro. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Tel. 09571/9520-0 zu melden.

Flucht vor Polizei misslingt

Als sich ein Streifenwagen der Polizei am Donnerstagnachmittag einer Personengruppe genähert hat, die auf dem Bahnhofsvorplatz stand, lief ein junger Mann in auffälliger Weise davon. Die Aufforderung der Beamten, für eine Kontrolle stehen zu bleiben, ignorierte er. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann kurze Zeit später einholen. Gegenüber den Beamten gab er zunächst falsche Personalien an, was diese jedoch rasch bemerkten. Gegen den 33-Jährigen bestanden mehrere offene Haftbefehle, weshalb ihn schließlich festnahm und in die Justizvollzugsanstalt überführte.

Holzdieb auf frischer Tat ertappt

Im Rahmen einer Streifenfahrt haben Beamte der Polizei Bad Staffelstein am Donnerstagmittag einen Mann beobachtet, der mit mehreren Holzstücken, die neben der dortigen Staatsstraße gelagert waren, zu seinem Pkw lief. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 43-Jährige keinerlei Bezug zu dem Ort hatte und offenbar gerade im Begriff war, das Holz zu stehlen. In seinem Pkw fanden die Polizisten noch eine Plastikwanne mit Rindenresten, die zum Holztransport genutzt wurde. Das Holz musste der Mann zurückbringen. Außerdem erwartet ihn nun eine Anzeige wegen versuchtem Diebstahls.

Beim Abbiegen hat es gekracht

Ein 26-jähriger Autofahrer hat am Donnerstagmittag beim Linksabbiegen vom Weiherweg in die Scheßlitzer Straße einen vorfahrtsberechtigten Audi-Fahrer übersehen. Beim Zusammenstoß blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: