Waren es  handfeste  Schläge oder war es eine Masche? Dieser Frage ging das  Amtsgericht nach.
Gericht
Die Nachbarn mussten die Schreie anhören
Häuslicher Streit: Waren es Prügel oder handelt es sich um eine Masche in einem Mietshaus im Landkreis Lichtenfels?
Der Angeklagte, der unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt wurde, konnte dem Haßfurter Schöffengericht nicht nachvollziehbar erklären, wie die auf seiner Festplatte und auf einem USB-Stick gefundenen kinderpornografischen Bilddateien dorthin gelangt waren.
Schöffengericht
Ein Nachbar, wie ihn sich niemand wünscht
Ein Lichtenfelser verschickt anstößige Bilder an Mädchen. Als ihm die Polizei auf die Spur kommt, entdeckt sie noch mehr schockierende Dateien.
Im Keller des Angeklagten fand die Polizei eine verdächtige Farbdose.
Prozess
Farbkleckse führten zum Übeltäter
Ein Rentner soll eigenmächtig eine Straße zur Tempo-50-Zone umgewidmet haben . Gegen eine Geldauflage wurde das Verfahren jetzt eingestellt.
Sandsäcke waren in den vergangenen Tagen ein sehr gefragtes Hilfsmittel bei den Starkregeneinsätzen der Feuerwehren im Landkreis Lichtenfels.
Starkregen lässt nach
Endlich: Die Unwetterlage entspannt sich langsam
Nach drei Tagen lässt der Starkregen endlich nach. Die Feuerwehr rekapituliert und erklärt, wie man sein Haus am besten vor Unwetter schützt.
Durch den Starkregen war am Montagabend der Innenortsbereich von Zeublitz kurze Zeit sogar für den gesamten Verkehr unpassierbar geworden.
Seit Tagen Unwetter
Die Feuerwehr kämpft gegen Wassermassen
"Hier geht gerade die Welt unter!" So heftige Unwetter gibt es im Landkreis Lichtenfels selten. Zeitweise musste die Feuerwehr Notrufe priorisieren.
Polizei
Nach Überfall auf Bank
Teile des Geldautomaten in Kutzenberg gefunden
Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Kemmern sind nun Spuren in Kutzenberg (Kreis Lichtenfels) aufgetaucht.
Die Gewalt gegen Polizisten nimmt auch in Lichtenfels zu, weiß Erich Günther (links).
Trend
Gewalt gegen Polizisten am Obermain nimmt zu
Auch im Landkreis Lichtenfels sind die Gesetzeshüter immer häufiger Aggression ausgesetzt.
Im Zentrum von Weismain war am Dienstagabend alles dunkel, vor dem Stadttor standen Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge.
Unsichere Lage
Evakuierung doch noch abgeblasen
Ein Stromausfall in Weismain führte zu einem ungewöhnlichen Einsatz von Feuerwehr und THW in einer Pflege-Wohngruppe.
Der Wolfstein bei Bärnfels ist ein beliebter Kletterfelsen.  Hier stürzte am Sonntag ein Kletterer aus sieben Metern Höhe ab.
Unfall
Anfängerkurs: Kletterer stürzt sieben Meter ab
Schwer verletzt wurde ein Kletterer am Sonntag in der Fränkischen Schweiz. Seine Begleiterin hatte einen folgenschweren Fehler gemacht.
Vor dem Amtsgericht in Lichtenfels musste sich jetzt ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Coburg verantworten.
Urteil
Ohrfeige für einen Teenager
Weil er einen 13-Jährigen geschlagen hatte, muss ein 43-Jähriger 1000 Euro zahlen. Ursprünglich lautete der Strafbefehl auf 2000 Euro.
Bedroht und beleidigt: Wegen der Verbalattacke gegen Servicekraft stand in Lichtenfels ein 63-Jähriger vor Gericht.
Urteil
63-Jähriger akzeptiert Strafbefehl
Wegen Beleidigung und Bedrohung musste sich der Handelsvertreter vor dem Amtsgericht verantworten.
Gemeinsam bergen die Retter den Verunglückten aus der Felsspalte.
Unfall
Mann am Staffelberg abgestürzt
Ein 54-jähriger Mann stürzte am Montagnachmittag am Staffelberg mehrere Meter in die Tiefe. Der Zufall half bei der aufwendigen Rettung.
Der Angeklagtesoll die 22-Jährige gegen Tür und Wände gestoßen haben.
Richter unsicher
Gewalt in Beziehung: Ist das Opfer glaubwürdig?
Im Verfahren gegen einen 25-jährigen erhebt seine frühere Partnerin schwere Vorwürfe. Ob diese zutreffen, soll ein Gutachten klären.
Setzt Sie ein Anrufer unter Druck, verlangt Geld, rufen Sie die Polizei oder kontaktieren Sie Verwandte.
Trickbetrug
Staffelsteinerin fällt auf Schockanruf herein
Auf einen sogenannten Schockanruf fiel am Mittwochnachmittag eine 81-Jährige herein.
Rund 20 000 Euro Schaden entstand bei einem Feuer auf einem Hausbalkon in Burgkunstadt.
Rechtzeitig bemerkt
Zigarette löst Brand aus
Ein Bewohner eines Hauses in Burgkunstadt hatte auf dem Balkon geraucht.
Ein Rentner aus Bamberg musste sich in Lichtenfels vor Gericht verantworten.
Gerichtsverhandlung
Pikante Rentner-Beziehung hat Nachspiel
Der Vorfall liegt schon mehr als eineinhalb Jahre zurück – und aufgeklärt ist er noch immer nicht. Es wird zu einem weiteren Verhandlungstag kommen.
Ungebetenen Besuch hatte der Bauhof der Gemeinde Michelau zwischen Freitag und Samstag.
Kriminalität
Einbruch in den Michelauer Bauhof
Erneut drangen ungebetene Besucher im Ortsgebiet von Michelau in ein Gebäude ein. Sie gingen nahezu leer aus, verursachten aber hohen Schaden.
Die Plakate waren bei der Demo am 11. April auf dem Lichtenfelser Schützenplatz zu sehen.
Lichtenfels demonstriert - nur wogegen?
In der für 24. April in Lichtenfels angemeldeten Kundgebung geht es um die Menschenrechte – oder doch gegen die Corona-Schutzmaßnahmen?
15 Cannabispflanzen fand man beim Angeklagten.
Gericht
Cannabis gegen Schmerzen oder fürs Geschäft?
Bei einem ein 38-jährigen Mann aus Altenkunstadt fanden die Ermittlungsbehörden fast ein Kilo der Droge.
Zu einer Geldstrafe über 4800 Euro verurteilte das Amtsgericht Lichtenfels einen Pfleger, der sich gegenüber Senioren ungebührlich verhalten hatte
Gericht
Pfleger behandelt alte Menschen ungebührlich
Weil ein Pfleger im Land­kreis Lichten­fels das Gegenteil von dem tat, was Pflege bedeutet, muss er 4800 Euro Strafe zahlen.