Starkregen lässt ...
Endlich: Die Unwetterlage entspannt sich langsam
Sandsäcke waren in den vergangenen Tagen ein sehr gefragtes Hilfsmittel bei den Starkregeneinsätzen der Feuerwehren im Landkreis Lichtenfels.
Sandsäcke waren in den vergangenen Tagen ein sehr gefragtes Hilfsmittel bei den Starkregeneinsätzen der Feuerwehren im Landkreis Lichtenfels. (Symbolbild)
Foto: Finkenherd /Adobe Stock
LKR Lichtenfels – Nach drei Tagen lässt der Starkregen endlich nach. Die Feuerwehr rekapituliert und erklärt, wie man sein Haus am besten vor Unwetter schützt.

Alexander Ultsch, Kommandant der Feuerwehr Schney, wird heuer sein 25. Dienstjubiläum feiern. Doch das Jahr 2021 wird ihm auch aus einem anderen Grund in Erinnerung bleiben: „Das waren schon stressige Tage als Kommandant.“ An so eine dichte Folge von Einsätzen kann auch er sich nicht erinnern. Vier Tage lang wurden die Feuerwehren im Landkreis durch Starkregeneinsätze in Atem gehalten. Überschwemmte Keller und Straßen, umgestürzte Bäume, Sandsäcke schlichten, um Anwesen und Firmen vor Wasserfluten zu schützen, vor allem am Sonntag war die heiße Phase bei den Einsätzen. Den vorläufig letzten ...

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Alexander Ultsch, Kommandant der Feuerwehr Schney, wird heuer sein 25. Dienstjubiläum feiern. Doch das Jahr 2021 wird ihm auch aus einem anderen Grund in Erinnerung bleiben: „Das waren schon stressige Tage als Kommandant.“ An so eine dichte Folge von Einsätzen kann auch er sich nicht erinnern.