Amtsgericht
Einsatz von Schlagring nicht zu beweisen
Ob er tatsächlich einen Schlagring einsetzte, war dem Angeklagten vor Gericht nicht nachzuweisen.
Ob er tatsächlich einen Schlagring einsetzte, war dem Angeklagten vor Gericht nicht nachzuweisen.
Foto: Symbolbild: Daniel Karmann dpa
Lichtenfels – Wegen Körperverletzung wurde einem 19-jährigen der Prozess gemacht. Am Ende kommt er mit einer Geldstrafe davon.

Hatte ein 19-jähriger Bad Staffelsteiner mit einem Schlagring zugeschlagen? Rührte die Schädelprellung eines 44-jährigen Lichtenfelsers daher? Fragen über Fragen, die bei dem jüngsten Verfahren um Körperverletzung am Amtsgericht Lichtenfels geklärt werden mussten. Im Grunde ist der junge Mann wohl schon mit Rage im Gepäck nach Lichtenfels angereist. Es war der 24. Oktober 2020, und gegen 16.15 Uhr schlug er zu: hinterm Media Markt und dort, wo zumeist junge Leute gesellig sind.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren