Richter unsicher
Gewalt in Beziehung: Ist das Opfer glaubwürdig?
Der Angeklagtesoll die 22-Jährige gegen Tür und Wände gestoßen haben.
Der Angeklagtesoll die 22-Jährige gegen Tür und Wände gestoßen haben.
Foto: Symbolbild: Benedikt Borst
Lichtenfels – Im Verfahren gegen einen 25-jährigen erhebt seine frühere Partnerin schwere Vorwürfe. Ob diese zutreffen, soll ein Gutachten klären.

Was ist Wahrheit und wer sprach sie? „Ich fühle mich nicht in der Lage (…) zu entscheiden“, gab Richter Matthias Huber im Amtsgericht bei dem Prozess um gefährliche Körperverletzung zu. Nun wird es zu einem Gutachten und einem neuerlichen Prozesstermin kommen. Die Vorwürfe gegen einen 25-jährigen Lichtenfelser wogen schwer: Er soll seine zierliche Freundin mehrfach gegen Tür und Wände gestoßen haben. Auch war laut Anklageschrift davon die Rede, dass die Frau über einen mit Scherben übersäten Fußboden geschleift wurde und Verletzungen im Gesicht davontrug.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren