Starkregen
Kaum Zeit zu reagieren
Gegen vollgelaufene Keller kämpften die Feuerwehren im Altenkunstadter Ortsteil Prügel. Hier waren vor allem die Anwesen „Am Dorfweiher“ stark betroffen.
Gegen vollgelaufene Keller kämpften die Feuerwehren im Altenkunstadter Ortsteil Prügel. Hier waren vor allem die Anwesen „Am Dorfweiher“ stark betroffen.
Foto: Dieter Radziej
Altenkunstadt – Wieder ging im Landkreis eine Gewitterzelle nieder und erneut im Raum Altenkunstadt. Anwohner und Feuerwehr mussten schnell handeln.

Erneut hat eine Gewitterzelle im Landkreis für Überschwemmungen gesorgt, der Sommer der Unwetter setzt sich fort. Schon jetzt hat der Juli die Niederschlagsmengen des ohnehin schon regenreichen Junis überschritten. 103,7 Liter pro Quadratmeter hat die Wetterstation Bad Staffelstein bisher verzeichnet, für den gesamten Juni waren es 101,7 Liter Doch punktuell eng umrissene Gewitter mit heftigen Niederschlägen sorgen dafür, dass die Werte im Landkreis an vielen Stellen deutlich höher liegen dürften. Was kann man tun?

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Erneut hat eine Gewitterzelle im Landkreis für Überschwemmungen gesorgt, der Sommer der Unwetter setzt sich fort. Schon jetzt hat der Juli die Niederschlagsmengen des ohnehin schon regenreichen Junis überschritten.