Amtsgericht
Maskenverweigerer muss blechen
Seinen Mund-Nasen-Schutz hätte der Angeklagte vor Gericht am liebsten dauerhaft an den Haken gehängt.
Seinen Mund-Nasen-Schutz hätte der Angeklagte vor Gericht am liebsten dauerhaft an den Haken gehängt.
Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Lichtenfels – Wegen Hausfriedensbruchs wurde ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Lichtenfels zu einer Geldstrafe verurteilt.

Polizeiaufgebot und Schaulustige – das war nur eine Facette eines Urteilsspruchs am Montag am Amtsgericht. Ergangen gegen einen Angeklagten, der es mitsamt Verteidiger vorzog, der Urteilsverkündung fernzubleiben. Wegen Hausfriedensbruchs wurde ein 64-Jähriger aus dem östlichen Landkreis zu einer Geldstrafe verurteilt.Vorausgegangen war all dem ein erster Prozesstag vor rund zwei Wochen, an dem der Angeklagte durchaus querulatorisches Verhalten an den Tag gelegt hatte. Doch querulatorisches Verhalten brachte ihn auch überhaupt vor Gericht. Zu mehreren Zeiten zwischen dem September 2020 und dem 23.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren