Rechte Propaganda?
Prozess wegen Hitler-Foto auf Facebook
Das Amtsgericht verdonnerte den Angeklagten zu einer Geldstrafe.
Das Amtsgericht verdonnerte den Angeklagten zu einer Geldstrafe.
Foto: Meißner/Archiv
Lichtenfels – Ein Lichtenfelser protestiert im Netz mit einem Hitler-Bild gegen die Corona-Maßnahmen. Dass er deshalb vor Gericht erscheinen muss, versteht er nicht.

Weil er auf Facebook ein Bild von Adolf Hitler teilte, hatte sich ein 61-jähriger Lichtenfelser vor Gericht zu verantworten. Der Vorwurf: Verwendung von verfassungsfeindlichen Kennzeichen. Die Sache hätte mit dem Bezahlen eines Strafbefehls ihr Bewenden haben können, doch der Lichtenfelser legte Einspruch ein. Die Folge dessen war, dass man sich im Saal 14 begegnete.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren