Von Wasser umzingelt
Was passiert mit den Insel-Rindern im Main?
Zwei Jungbullen messen ihre Kräfte im Schnee. Der übrige Teil der Herde beobachtet das Treiben, doch die Idylle trügt.
Zwei Jungbullen messen ihre Kräfte im Schnee. Der übrige Teil der Herde beobachtet das Treiben, doch die Idylle trügt.
Foto: Klaus Gagel
Lichtenfels – In Not: Die bunt zusammengewürfelte Herde auf einer Insel im Main kann per Boot nicht mehr mit Nahrung versorgt werden. Jetzt läuft eine Frist.

Zwei Jungrinder messen ihre Kräfte im tiefen Schnee, doch die Idylle trügt. Auf der kleinen Insel innerhalb der Mainschleife unweit der Autobahnbrücke der A 73 steht eine kleine Herde von rund 20 Tieren, die vom Wasser eingeschlossen sind. Zwar ist das Hochwasser deutlich zurückgegangen, doch die Lage ist ernst. Deshalb findet auf der gegenüberliegenden Seite eine Lagebesprechung statt.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter