Jubiläum
Das Bad in der Menge
Am 15. November 2001 waren Hunderte zum Marktplatz gekommen, um die Erhebung Staffelsteins zum Bad zu feiern. Innen-Staatssekretär Hermann Regensburger und Regierungspräsident Hans Angerer überbrachten die Urkunde an Bürgermeister Georg Müller.
Am 15. November 2001 waren Hunderte zum Marktplatz gekommen, um die Erhebung Staffelsteins zum Bad zu feiern. Innen-Staatssekretär Hermann Regensburger und Regierungspräsident Hans Angerer überbrachten die Urkunde an Bürgermeister Georg Müller.
Foto: Matthias Einwag
Bad Staffelstein – 2001 wurde Staffelstein als Heilbad staatlich anerkannt. Seither heißt die Stadt „Bad“ Staffelstein. Was wurde erreicht, was müsste verbessert werden?

So viel los wie am 15. November 2001 ist auf dem Staffelsteiner Marktplatz um diese Jahreszeit sonst nie. Damals strömten Hunderte dorthin, um dabei zu sein, wenn die Stadt zum Bad befördert wird. Seit 20 Jahren trägt die Stadt nun das Prädikat „Bad“. Wir fragen in einer kleinen Serie: Was wurde seit 2001 erreicht, was müsste dringend verbessert werden?Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold beobachtet die Kurstadt seit langem. „Fraglos hat sich die Obermain-Therme behauptet, und das trotz gestiegener Konkurrenz.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren